DE EN
Newsletter.jpg

News

181104Sepang_3603x900.jpg

2018/11/04 - Malaysia GP / Race Report

#MalaysianGP: GELUNGENER ABSCHLUSS DER ÜBERSEERENNEN

#DA77: GELUNGENER ABSCHLUSS DER ÜBERSEERENNEN

Dominique Aegerter sammelte im wohl anstrengendsten Rennen der Saison zwei weitere wichtige Punkte für die Meisterschaft.

Aufgrund der kurzfristigen Änderung des Zeitplans für Sonntag war es ein langer Renntag in Sepang. Die Vorverlegung des Rennstarts um zwei Stunden hat sich schliesslich ausgezahlt. Bei schönem Wetter trocknete die Piste nach nächtlichen Regenschauern deutlich schneller ab als an den Tagen zuvor.

Die Streckenverhältnisse waren daher zum Zeitpunkt des Rennens am späten Vormittag fast perfekt. Im Gegensatz zu den Trainingstagen waren die Temperaturen aber sehr typisch für das südostasiatische Land. Bei enormer Hitze zeigte Dominique Aegerter eine solide Leistung und trotzte den widrigen Bedingungen, um die diesjährige Aisen-/Australien-Tour mit einem 14. Platz abzuschliessen.

Im vorletzten Rennen der Saison entschied der Italiener Francesco Bagnaia die Weltmeisterschaft für sich. Die Meisterschaft wird in zwei Wochen mit dem längst traditionellen Finale in Valencia abgeschlossen.

#77 Dominique AEGERTER (Kiefer Racing), 14. - WM-Position 17 (42 Punkte):

"Es war wie erwartet ein sehr schwieriges Rennen für uns. Natürlich haben wir uns nach dem Australien-Wochenende mehr erhofft. Doch wir hatten hier von Anfang an mehr Mühe. Sepang ist einfach weniger flüssig als die Strecke auf Phillip Island. Wir hatten an diesem Wochenende vor allem beim Einbremsen in die Kurven unsere Probleme, die wir aufgrund der Witterungsbedingungen schlecht lösen konnten. Am Ende haben wir wieder etwas vom Rennverlauf profitiert und sind auf Rang 14 ins Ziel gekommen. Das entspricht aber auf gar keinen Fall unseren Zielsetzungen. Die Bedingungen in Sepang sind überhaupt alles abverlangend und ausgerechnet der Renntag war der Heisseste des Wochenendes. Zum Schluss war es kaum noch auszuhalten, da ich ziemlich überhitzt bin. Jetzt bin ich daher völlig ausgelaugt. Die Überseerennen sind immer anstrengend, aber jetzt freue ich mich auf ein paar erholsame Tage zuhause und in Valencia werden wir dann noch einmal voll angreifen in diesem Jahr. Betreffend der Zukunft bin ich noch voll am Arbeiten. Es schaut allerdings nicht sehr rosig aus, was den Verbleib in der Moto2 betrifft. Daher muss ich mich auch anderswo umschauen. Es gibt also Gespräche mit Teams in der MotoE, Supersport- und Superbike-WM. Zum Schluss noch Gratulation an Francesco Bagnaia. Er ist eine sehr starke Saison gefahren und hat daher den Titel wirklich verdient."

#MalaysianGP Moto2™ - Rennergebnis nach 18 Runden:
1 Luca MARINI / ITA / SKY Racing Team VR46 / KALEX / +38´25.689
2 Miguel OLIVEIRA / POR / Red Bull KTM Ajo / KTM / +1.194
3 Francesco BAGNAIA / ITA / SKY Racing Team VR46 / KALEX / +3.020
14 #77 Dominique AEGERTER / SWI / Kiefer Racing / KTM / +21.960

Moto2™ WM-Stand:
1 Francesco BAGNAIA / ITA / KALEX / 304
2 Miguel OLIVEIRA / POR / KTM / 272
3 Brad BINDER / RSA / KTM / 201
17 #77 Dominique AEGERTER / SWI / KTM / 42