DE EN
domi77-portrait.jpg

News

200312Jerez_00012x900.jpg

2020/07/16 - MotoE™ World Cup 2020: GP de Espana / Preview

Dominique Aegerter: «Das lange Warten hat mich Nervös gemacht»

Der 29-jährige MotoE™ Newcomer aus dem Kanton Bern liebäugelt bei seiner Premiere in Jerez mit einer kleinen Sensation.

An diesem Wochenende beginnt auf der südspanischen Rennstrecke von Jerez de la Frontera der FIM MotoE™ World Cup 2020. Unmittelbar nach dem ersten offiziellen Test Mitte März kam die Welt zu einem noch nie dagewesen Stillstand. Danach gab es lange Zeit nur Ungewissheit, wie es weitergehen soll.

Seit einigen Wochen gibt es aber einen komplett überarbeiteten Kalender, der drei Events mit insgesamt sieben Rennen für diese Saison umfasst. Beim Auftakt müssen sich Fahrer und Teams allerdings einer gewaltigen Herausforderung stellen. Im Hochsommer Andalusiens sind Temperaturen bis zu 40 Grad keine Seltenheit. Ein eintägiger Test im Vorfeld des ersten Rennwochenendes nach der langen rennfreien Zeit brachte bereits einen Vorgeschmack, was an diesem und nächstem Wochenende auf dem Circuito de Jerez zu erwarten ist.

Dominique Aegerter war seit Einführung der Moto2™ Klasse im Jahr 2010 ein Dauerbrenner in der mittleren Grand-Prix-Kategorie. Da er für dieses Jahr aber kein aussichtsreiches Projekt finden konnte, wechselte der Rohrbacher zum deutschen Dynavolt Intact GP Team. Aegerter hat die Umstellung auf die elektrisch betriebene Rennmaschine offenbar mühelos gemeistert. Nachdem er den ersten Test vor vier Monaten als Dritter beendete, glänzte er am gestrigen Mittwoch in jeder Session mit der Bestzeit.

#77 Dominique AEGERTER (Dynavolt Intact GP, Energica):

"Ich freue mich unglaublich, dass wir endlich mit dem ersten Rennen richtig loslegen können. Das lange Warten und die Ungewissheit, ob es dieses Jahr überhaupt noch Rennen geben würde, hat mich manchmal Nervös gemacht. Ich bin vom Typ her ein Mensch, der es überhaupt nicht lange aushält, nichts zu tun. Das Fitness-Training zu Hause war anfänglich eine willkommene Abwechslung, aber schon bald hat mir das Motorradfahren gewaltig gefehlt. Gottseidank gab es für Sportler bald Lockerungen, sodass in der Schweiz Outdoor-Training wieder möglich war."

"Danach war aber immer noch Warten angesagt, bis der neue Rennkalender veröffentlich wurde. Als dieser endlich vor ein paar Wochen bekanntgegeben wurde, war es mehr oder weniger der erfreulichste Tag bislang in diesem Jahr. Seither hoffe ich auch inständig, dass nichts mehr Unvorhergesehenes dazwischenkommt. Ich bin daher ungemein froh, dass es jetzt soweit ist. Der Neustart mit dem gestrigen Test ist uns perfekt gelungen. Ich hatte schon beim ersten dreitägigen Test Anfang März ein gutes Gefühl für dieses Bike aufgebaut und in der langen Pause konnte ich mich hervorragend vorbereiten. Das Rennstreckentraining hat mir allerdings gewaltig gefehlt, aber körperlich bin ich dafür in einer umso besseren Verfassung."

"Das ist bei diesen Bedingungen mit knapp 40 Grad Luft- und bis zu 65 Grad Asphalttemperatur eine grosse Hilfe. Trotzdem kam es ein wenig überraschend, dass ich als Rookie in allen Sessions Schnellster war. Von dem her hätte es nicht besser laufen können. Wir haben unser Programm ohne Probleme durchgearbeitet und können nun dem ersten Rennwochenende gelassen entgegenblicken. Ein paar Änderungen haben sich sehr positiv ausgewirkt. Die Rundenzeiten waren allerdings etwas langsamer als beim ersten Test. Das ist aber auf die enorme Hitze zurückzuführen. Nichtsdestotrotz wäre es eine feine Sache, wenn wir am Freitag in den Trainings in dieser Art und Weise weitermachen könnten. Das wäre schon mal die halbe Miete für einen super Einstand in der E-Bike-Serie für mich."

"Vorerst freue ich mich aber mit dem Team wieder zusammen zu sein. Es ist aber alles sehr seltsam wegen der noch immer nicht ausgestandenen Gefahr von Infektionen. Die Sicherheit aller steht daher an oberster Stelle. Daher möchte ich gleich ein grosses Lob an die Organisatoren der MotoGP und allen medizinischen Fachleuten aussprechen, die diesen Katalog erstellt haben, der es erlaubt, dass überhaupt wieder Rennen gefahren werden können. Mein Dank gilt auch den Sponsoren, die auch in dieser harten Zeit weiter hinter mir stehen. Ich werde alles geben, um dieses Vertrauen zu rechtfertigen."

#SpanishGP - official Test Combined Sessions (TS1/TS2/TS3):
1 #77 Dominique AEGERTER /SWI / Dynavolt Intact GP / Energica / 1´48.596
2 Eric GRANADO / BRA / Avintia Esponsorama Racing / Energica / 1´49.041 +0.445
3 Matteo FERRARI / ITA / TRENTINO Gresini MotoE / Energica / 1´49.088 +0.492

Dominique AEGERTER’S Profil:
Alter: 29 (geboren am 30. September 1990)
Beruf: Rennfahrer
Wohnort: Rohrbach (Schweiz)
Größe: 174 cm
Gewicht: 69 kg
Motorrad: Energica
Startnummer: 77

Erster Grand Prix: 2006 Portugal, 125ccm
Erste Grand Prix Pole-Position: 2014 Deutschland, Moto2™
Erste schnellste Rennrunde bei einem Grand Prix: 2014 Holland, Moto2™
Erstes Grand Prix Podium: 2011™ Valencia, Moto2™
Erster Grand Prix Sieg: 2014 Deutschland, Moto2™
Grand Prix Siege: 1
Grand Prix Podiums: 7
Grand Prix Pole-Position: 1
Grand Prix Schnellste Rennrunde: 1
Grand Prix Starts (insgesamt): 216 (52 in 125 ccm / 164 in Moto2™)

Dominique AEGERTER’s Karriere:
2006: 125 ccm Weltmeisterschaft - 2 Starts (0 Punkte)
2007: 125 ccm Weltmeisterschaft - Gesamt 23. (7 Punkte)
2008: 125 ccm Weltmeisterschaft - Gesamt 16. (45 Punkte)
2009: 125 ccm Weltmeisterschaft - Gesamt 13. (70,5 Punkte)
2010: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 15. (74 Punkte)
2011: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 8. (94 Punkte)
2012: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 8. (114 Punkte)
2013: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 5. (158 Punkte)
2014: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 5. (172 Punkte)
2015: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 17. (62 Punkte)
2016: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 12. (61 Punkte)
2017: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 12. (88 Punkte)
2018: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 17. (47 Punkte)
2019: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 22. (19 Punkte)

Streckendaten Jerez:
Erstmals Austragungsort Spanien-GP: 1987
Länge: 4.423 Meter
Breite: 11 Meter
Längste Gerade: 607 Meter
Linkskurven: 5
Rechtskurven: 8
Beste Moto2™ Pole-Position: -
Moto2™ Rundenrekord: -
Dominique Aegerter’s Resultate 2019: Startplatz - / Rennen: -

#SpanishGP Moto2™ Zeitplan (MEZ):
Freitag, 17. Juli: 11:50 - 12:20 FP1
Freitag, 17. Juli: 16:05 - 16:35 FP2
Samstag, 18. Juli: 11:50 - 12:20 FP3
Samstag, 18. Juli: 16:05 - 17:00 E-Pole
Sonntag, 19. Juli: 10:05 Rennen (7 Runden - 30,961 km)

MotoE2™ WC-Kalender 2020 (Stand Juli 2020):
19. Juli - Gran Premio de Espana, Jerez de la Frontera
26. Juli - Gran Premio de Andalucia, Jerez de la Frontera
13. September - Gran Premio di San Marino e della di Riviera di Rimini, Misano
20. September - Gran Premio dell Emilia Romagna, Misano (2 Rennen)
11. Oktober- Grand Prix de France, Le Mans (2 Rennen)