DE EN
domi77-portrait.jpg

News

200822RBRing_4536x900.jpg

2020/08/23 - Moto2™ World Championship 2020: GP of Styria / Race Report

#StyrianGP: «Viele positive Eindrücke gesammelt»

Für Dominique Aegerter endete das zweite Spielberg-Rennen allerdings frühzeitig. In etwa zur Halbzeit der Distanz musste er seine Rennmaschine unfreiwillig in der Box abstellen.

Der Schweizer Dominique Aegerter hatte sich sein Abschiedsrennen von NTS RW Racing GP Team mit einem erfreulicheren Ausgang vorgestellt. Unabhängig von der technisch bedingten Aufgabe am Sonntag auf dem ultra-schnellen Red Bull Ring in Steiermark waren die letzten drei Rennen eine willkommene Gelegenheit für den ehrgeizigen Rennfahrer aus dem Kanton Bern, neben wertvollen Erfahrungen zu sammeln, auch die lange Pause bis zum nächsten MotoE-Rennen zu überbrücken.

#77 Dominique AEGERTER (NTS RW Racing GP, NTS) - NC (WM-Position 22, 4 Punkte):

"Der Renntag hat eigentlich sehr erfreulich begonnen, da wir uns auch im Warm-Up ein wenig verbessern konnten. Doch das Malheur war, dass unser gestriges Qualifying daneben ging. Aber es spricht für RW Racing und NTS, dass sie unglaublich hart arbeiten und immer versuchen, weitere Fortschritte zu erzielen. Daher denke ich, dass wir an diesem Wochenende insgesamt betrachtet näher an den Top-Leuten dran waren. Unser Rückstand lag meistens im Bereich von sieben Zehntelsekunden bis maximal einer Sekunde. Nur das Qualifying passte eben nicht in dieses Schema. Daher waren die Aussichten für das Rennen von vornherein geschmälert, da wir vom 28. Startplatz losfahren mussten. Ich bin am Start aber super weggekommen und war auch in den ersten Runden sehr stark. Ich bin schnell bis auf P18 nach vorne gekommen. Dort angelangt fuhr ich in einer Gruppe, die um die letzten Punkteränge gekämpft hat."

"Leider sind nach ca. zehn Runden technische Probleme aufgetreten. Wenige Runden später musste ich das Rennen aufgeben. Schade, dass ich bei meinem letzten Einsatz für RW Racing das Motorrad nicht ins Ziel gebracht habe. Ursprünglich wollte ich mich mit einem anständigen Ergebnis verabschieden und ihnen für ihr Vertrauen etwas zurückzahlen. Sie hätten es sich für ihre harte Arbeit wirklich verdient. Trotz dieses unschönen Ausgangs möchte ich RW Racing und NTS danken, dass ich die letzten drei Rennen für sie fahren durfte. Es war eine schöne Zeit, in der ich viel positive Eindrücke gewinnen konnte. Ausserdem bin ich von dieser Racing-Familie sehr herzlich aufgenommen worden, ich habe mich von Anfang an sehr wohl gefühlt. Diese Nestwärme ist für einen Fahrer sehr wichtig. Spielberg II war bis auf weiteres mein letztes Moto2-Rennen. Hoffentlich kann ich eines Tages wieder in dieser Klasse zurückkommen und mein Potenzial zeigen. Zuvor wünsche ich aber Jesko Raffin alles Gute für seine Genesung, dass er hoffentlich in Misano wieder mit seiner Crew arbeiten kann. Ich hingegen werde dort wieder in der MotoE an den Start gehen und mich voll auf diese Aufgabe konzentrieren."

#StyrianGP - Moto2™ Rennergebnis (25 Runden):
1 Marco BEZZECCHI / ITA / SKY Racing Team VR46 / KALEX / 37´12.461
2 Jorge MARTIN / SPA / Red Bull KTM Ajo / KALEX / 0
3 Remy GARDNER / AUS / Onexox TKKR SAG Team / KALEX / +1.027
NC #77 Dominique AEGERTER / SWI / NTS RW Racing GP / NTS

Moto2™ WM-Stand:
1 Luca MARINI / ITA / KALEX / 87
2 Enea BASTIANINI / ITA / KALEX / 79
3 Jorge MARTIN / SPA / KALEX / 79
22 #77 Dominique AEGERTER / SWI / NTS / 4