DE EN
domi77-portrait.jpg

News

210407Aragon_8455x900.jpg

2021/04/10 - FIM Supersport World Championship: Aragón Test

Aragón-Test erneut mit Bestzeit beendet

Dominique Aegerter ist mit den Saisonvorbereitungen für seine Rookie-Saison in der Supersport World Championship voll im Plan.

Obwohl Dominique Aegerter und sein Ten Kate Racing Team schmerzlich auf einem für vergangenen Samstag vorgesehenen Test in Navarra verzichten mussten, blickt der 30-Jährige dem WM-Start Ende Mai in Spanien zuversichtlich entgegen. Aegerter hat auch einen zweitägigen Test Mitte dieser Woche auf dem Rundkurs im MotorLand Aragón als absolut Schnellster beendet.

Nach mehreren Testfahrten mit der seriennahen 600ccm Yamaha wird der Allrounder kommende Woche wieder auf das MotoE™ Bike wechseln, wenn auf dem Circuito de Jerez in Südspanien der abschliessende Vorsaisontest auf dem Programm steht.

#77 Dominique AEGERTER (Ten Kate Racing Yamaha, Yamaha YZF R6):

"Leider mussten wir unser Programm für vergangene Woche ein wenig ändern, da ein geplanter Test auf dem Circuito de Navarra kurzfristig abgesagt werden musste. Das ist sehr schade, weil ich diese Strecke noch nicht kenne und im August dort erstmals ein Supersport WM-Lauf stattfindet. Es wäre also in vielerlei Hinsicht ein wichtiger Termin gewesen. Aber wir waren dafür in dieser Woche in Aragón umso fleissiger. Am ersten Tag waren die Bedingungen wegen starkem Wind allerdings weniger optimal. Es war nicht einfach auf der Strecke. Daher waren die Rundenzeiten auch nicht sehr aussagekräftig. Trotzdem haben wir unser Programm durchgezogen und dabei einige interessante Sachen hinsichtlich der Fahrwerksabstimmung und Motorbremse herausgefunden."

"Am Mittwoch waren die Bedingungen deutlich besser. Der Wind hat nachgelassen und bei viel Sonnenschein erlaubten die Streckentemperaturen ein ordentliches Arbeiten. Mein Team hat wiederum gute Arbeit geleistet, indem sie das Motorrad ein Stück vorangebracht haben. Ich habe mich sehr wohl gefühlt und in jeder Runde versucht, ans Limit zu pushen. Zum ersten Mal haben wir auch eine Rennsimulation gemacht. Im Vergleich zu den Aragón-Rennen der vergangenen Jahre war meine Pace sehr stark. Ich denke, unsere Konstanz wird unsere Stärke sein, während wir für eine schnelle Runde noch etwas zulegen müssen. In dieser Sache müssen wir noch das Grip-Level mit frischen Reifen in den ersten zwei, drei Runden besser verstehen. Insgesamt betrachtet war es wieder ein erfolgreicher Test. Es macht Spass mit dem Ten Kate Team zusammenzuarbeiten und auch die Unterstützung seitens Yamaha ist hervorragend."

"In Aragón waren allerdings nicht viele Supersport-Teams und Fahrer dabei. Es fehlte daher der direkte Vergleich. Aber nach zwei Tagen waren wir die Schnellsten in der Zeitenliste mit 0,5 Sekunden Vorsprung auf den Nächsten. Das ist sicher beruhigend. Alles in Allem sind wir also voll im Plan, um in die Rennsaison zu starten. In zwei Wochen ist noch ein eintägiger Test in Assen geplant. Hoffentlich spielt das Wetter zu diesem Termin dort halbwegs mit. Zuvor werde ich aber wieder auf das MotoE-Bike wechseln. Von Montag bis Mittwoch nächster Woche gibt es einen weiteren offiziellen Test in Jerez. Doch nach dieser langen Winterpause fiebere ich dem ersten Rennen schon gewaltig entgegen, egal mit welcher Rennmaschine. Ich bin ein Racer und will endlich mit allen Gegnern auf der Strecke um Punkte und Podestplätze kämpfen."

#WorldSSP Test Aragón - Kombinierte Zeitenliste nach zwei Tagen:
1 #77 Dominique AEGERTER / SWI / Ten Kate Racing Yamaha / Yamaha YZF R6 / 1´53.865

3 Hannes SOOMER / EST / Kallio Racing / Yamaha YZF R6 / 1´54.367 +0.502
3 Federico FULIGNI / ITA / VFT Racing / Yamaha YZF R6 / 1´54.481 +0.616

Vorläufiger Supersport WM-Kalender 2021:
23. Mai - MotorLand Aragón, Spanien
13. Juni - Misano World Circuit, Italien
25. Juli - TT Circuit Assen, Niederlande
22. August - Circuito de Navarra, Spanien
05. September - Circuit de Nevers Magny-Cours, Frankreich
19. September - Circuit de Barcelona-Catalunya, Spanien
26. September - Circuito de Jerez-Ángel Nieto, Spanien
3. Oktober - Autodromo Internacional do Algarve, Portugal
17. Oktober - Circuito San Juan Villicum, Argentinien
14. November - Mandalika International Street Circuit, Indonesien
Ohne Datum - Phillip Island Grand Prix Circuit, Australien
Ohne Datum - Circuito do Estoril, Portugal