DE EN
domi77-portrait.jpg

News

210419Assen_2930x900.jpg

2021/04/20 - FIM Supersport World Championship: Assen Test

In Assen schneller als der Rundenrekord

Dominique Aegerter und sein Ten Kate Racing Team haben am Montag auf dem TT Circuit von Assen die Saisonvorbereitungen auf der Rennstrecke mit einem weiteren erfolgreichen Test abgeschlossen.

Bei guten Bedingungen konnte Dominique Aegerter knapp 90 Runden auf dem berühmten Grand-Prix-Kurs im Norden der Niederlande absolvieren. Lediglich auffrischender Wind hat in der zweiten Tageshälfte die Arbeit ein wenig beeinflusst. Doch dieser Umstand konnte den 30-jährigen Schweizer nicht davon abhalten, seine beeindruckende Form fortzusetzen und dabei den bestehenden Supersport-Rundenrekord zu unterbieten.

Die FIM Supersport World Championship 2021 beginnt am dritten Mai-Wochenende mit dem Auftaktevent auf der spanischen Rennstrecke MotorLand Aragón. Zuvor beginnt für Aegerter in eineinhalb Wochen der MotoE™ World Cup mit dem ersten Saisonlauf im Rahmen des Gran Premio de Espana in Jerez de la Frontera.

#77 Dominique AEGERTER (Ten Kate Racing Yamaha, Yamaha YZF R6):

"Unser gestriger Test in Assen war für mich etwas sehr Spezielles. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich zuvor schon mal eine Grand-Prix-Rennstrecke für mich allein hatte, da auch mein Teamkollege Galang Hendra Patrama nicht dabei war. Er musste zurück nach Indonesien, um dort alle Visa und Reiseformalitäten für die nächsten Monate zu erledigen. Auch mit dem Wetter hatten wir Glück. Es war teilweise sehr sonnig, weshalb die Streckenverhältnisse ein vernünftiges Arbeiten erlaubten. Leider ist es ab Mittag etwas windig geworden. Das war manchmal ein wenig störend, da der Wind ständig von einer anderen Richtung kam. Am Ende war es trotzdem ein sehr positiver Testtag für uns. Meine beste Rundenzeit war etwas schneller als der aktuelle Rundenrekord. Das ist auf jeden Fall sehr erfreulich und ermutigend. Auf der anderen Seite war unsere Pace nicht so konstant, wie bei den letzten Tests. Ich denke, dass kann an den Windverhältnissen gelegen haben und auch daran, dass wir wegen unterschiedlicher Asphalttemperaturen zwei verschiedene Optionen des Hinterreifens verwendet haben."

"Nichtdestotrotz verlief unser letzter Test vor dem ersten Saisonrennen am 23. Mai in Aragón durchwegs erfolgreich. Wir werden also bestens vorbereitet dort ankommen, da wir von einem Test auf dieser Strecke ebenfalls schon wertvolle Daten davon haben. Wir sind bereit für die Meisterschaft, obwohl es in einigen Bereichen immer noch Spielraum für Verbesserungen gibt. Doch insgesamt betrachtet haben wir eine super Vorbereitung auf vier verschiedenen Strecken gehabt. Bis zum Auftakt haben wir noch einen Monat, in dem wir die gesammelten Daten nochmals genauer analysieren können. Ich bin mir sicher, dass mein Team in dieser Zeit im Workshop hart arbeiten wird, um meine Rennmaschine noch ein Stück schneller zu machen. Aber soweit funktioniert bereits alles sehr gut und wir befinden uns auf einem hohen Level. Ich kann daher das erste Saisonrennen kaum mehr erwarten. Ein grosser Dank an das gesamte Team für ihre harte Arbeit. Mein Dank geht auch an die Betreiber des TT Circuit von Assen, dass sie uns für diesen Tag die Strecke zur Verfügung gestellt haben."

Vorläufiger Supersport WM-Kalender 2021:
23. Mai - MotorLand Aragón, Spanien
30. Mai - Circuito do Estoril, Portugal
13. Juni - Misano World Circuit, Italien
25. Juli - TT Circuit Assen, Niederlande
22. August - Circuito de Navarra, Spanien
05. September - Circuit de Nevers Magny-Cours, Frankreich
19. September - Circuit de Barcelona-Catalunya, Spanien
26. September - Circuito de Jerez-Ángel Nieto, Spanien
03. Oktober - Autodromo Internacional do Algarve, Portugal
17. Oktober - Circuito San Juan Villicum, Argentinien
14. November - Mandalika International Street Circuit, Indonesien
Ohne Datum - Phillip Island Grand Prix Circuit, Australien