DE EN
domi77-portrait.jpg

News

210430Jerez_5174x900.jpg

2021/04/30 - FIM MotoE™ World Cup: Gran Prémio de Espana / FP Report

Trotz Trainingssturz bei den Schnellsten in Jerez

Dominique Aegerter hat den Trainingsauftakt zum ersten Saisonrennen mit denkbar knappem Rückstand auf die Tagesbestzeit auf Platz zwei beendet.

Der Saisonauftakt des MotoE™ World Cup im Rahmen des Gran Prémio de Espana auf der Rennstrecke von Jerez de la Frontera hat bei schönem Wetter, aber etwas wechselhaften Bedingungen begonnen. Zudem musste sich das Teilnehmerfeld der Elektrobike-Serie mit geänderten Grip-Verhältnissen als bei den abschliessenden Vorsaisontests abfinden. Diese Umstände vermochten Dominique Aegerter allerdings kaum aus der Fassung bringen. Es brauchte nur vier Runden, bis der 30-jährige Schweizer eine heisse Rundenzeit vorlegte, diese mitunter wegen eines Sturzes in der Schlussphase von FP1 allerdings nicht weiter verbessern konnte. Im zweiten freien Training des Tages schafften es nur wenige Fahrer, sich gegenüber der ersten Session zu steigern. Aegerter hat in der Zwischenzeit den Crash von zuvor gut weggesteckt.

#77 Dominique AEGERTER (Dynavolt Intact GP, Energica), FP1: P2 - 1´48.134 (4/6) / FP2: P5 - 1´48.806 (9/9):

"Ich bin zufrieden, auch wenn das Gefühl noch nicht so gut ist wie beim Test vor zwei Wochen. Allerdings haben sich die Streckenverhältnisse geändert, es hat weniger Grip. Das ist gut an den deutlich langsameren Rundenzeiten zu erkennen. Trotz der vielen Trainingssessions zuvor ist die Situation in FP2 kaum besser geworden. Zudem hat uns die rote Flagge nach einem Sturz ein wenig aus dem Rhythmus gebracht. Nichtsdestotrotz war es ein guter Beginn des Wochenendes. Wir haben in beiden Trainings nur einen Vorderreifen verwendet. Dieses Sparprogramm sollte sich für die weiteren Sessions vorteilhaft auswirken, da wir nun jedes Mal vorne und hinten einen frischen Reifen reinstecken können."

"Trotz eines kleinen Ausrutschers heute Mittag sind wir in der kombinierten Zeitenliste auf Rang zwei gelandet. Der Abstand zu Granado ist wieder unglaublich knapp. Beim Sturz ist mir zum Glück nichts passiert, während das Motorrad hingegen etwas beschädigt worden ist. Doch meine Crew hat einen super Job gemacht und alles rechtzeitig repariert. In der zweiten Session hat mein Bike wieder einwandfrei funktioniert. Obwohl wir nicht ganz vorne waren, sind wir betreffend die Pace wieder gut dabei gewesen. Ich denke, dass es am Sonntagvormittag im Rennen, wenn die Asphalttemperaturen nicht ganz so heiss sein werden, etwas einfacher wird. Zuvor werden wir aber morgen in der E-Pole alle Attacke angreifen."

#SpanishGP - MotoE™ Kombinierte Zeitenliste (FP1/FP2):
1 Eric GRANADO / BRA / One Energy Racing / Energica / 1´48.057 (FP1)
2 #77 Dominique AEGERTER / SWI / Dynavolt Intact GP / Energica / 1´48.134 +0.077 (FP1)
3 Miguel PONS / SPA / LCR E-Team / Energica / 1´48.457 +0.400 (FP2)

#SpanishGP Moto2™ - Zeitplan für Samstag, 1. Mai (MESZ):
11:50 - 12:20 FP3
16:05 E-Pole