DE EN
domi77-portrait.jpg

News

220306Jerez_2108x900.jpg

2022/03/07 - FIM MotoE™ World Cup 2022: Testbeginn in Jerez

Erster MotoE™ Test in Jerez

Dominique Aegerter startet am heutigen Montag in Südspanien mit den Saisonvorbereitungen für die Elektrobike-Serie.

Der 31-jährige Dominique Aegerter ist am vergangenen Wochenende von der eisigen Kälte Schwedens, wo er mit icedrifting.ch an einem Event teilgenommen hat, flugs in den warmen Süden nach Spanien übersiedelt. In Andalusien findet von Montag bis Mittwoch auf dem dortigen Circuito de Jerez der erste offizielle MotoE-Test findet.

Der Allrounder in Sachen Motorradrennsport wird dieses Jahr seine dritte Saison mit dem deutschen Dynavolt Intact GP Team bestreiten. Mit dem weiterentwickelten Energica Elektro-Bike aus Italien und einer neuen Crew, angeführt vom Südtiroler Patrick Mellauner und dem Spanier Joan Thomas Salva als Mechaniker, gibt es bei diesem Test viel Neues zu erkunden.

#77 Dominique AEGERTER (Dynavolt Intact GP, Energica):

"Nach einem guten und umfangreichen Wintertraining freue ich mich jetzt auf den ersten Test mit einer Rennmaschine. Der erste MotoE-Test wird in vieler Hinsicht sehr spannend. Da ich eine neue Crew habe, werden wir bei dieser Gelegenheit praktisch bei null anfangen. Die Stimmung ist aber schon sehr positiv, zumal auch die Techniker von Energica gute Nachrichten parat hatten. Sie haben von einer neuen Antriebseinheit gesprochen, die 15 Kilogramm leichter sein soll als die bisherige. Dieser Fortschritt würde das Gesamtgewicht des Motorrades auf 255 kg verringern. Zudem soll auch die Drehzahl erhöht worden sein. Das sind sicherlich sehr erfreuliche News, was die inzwischen vier Jahre alte Elektrorennmaschine angeht. In dieser Zeit hat es bekanntlich nur sehr wenig Weiterentwicklungen gegeben."

"An diesen drei Tagen haben wir also ein umfangreiches Programm abzuspulen. Am wichtigsten wird es sein, sich mit der neuen Crew schnellstens einzuarbeiten, bevor wir damit beginnen, Setting-Einstellungen auszuprobieren und an der Übersetzung zu tüfteln. Da es erneut nur zwei offizielle MotoE-Test gibt, werde ich diese Tage auch dazu nutzen, um mich optimal auf die Saison im World Cup vorzubereiten, damit wir ab beim ersten Rennwochenende Anfang Mai von Beginn an wieder ganz vorne eine Rolle spielen."