DE EN
domi77-portrait.jpg

News

200809Brno_9702x900.jpg

2020/08/09 - Moto2™ World Championship 2020: GP Ceske republiky / Race Report

#CzechGP: Lehrreiches Brünn-Wochenende für Dominique Aegerter

Der 29-jährige Schweizer hat in seinem Comeback-Rennen als Ersatz für Jesko Raffin allerdings seine persönliche Zielsetzung nicht ganz erreicht.

Aufgrund konstanter Steigerungen an den Trainingstagen war Dominique Aegerter guter Dinge, diesen Trend auch am Renntag in Tschechien beibehalten zu können. Nach einem ermutigenden Warm-Up am Sonntagmorgen ging er zusätzlich angestachelt in das Rennen. Doch wegen geänderter Bedingungen zur Mittagszeit fiel es ihm nicht leicht, an die Performance der vorherigen Sessions anzuknüpfen.

#77 Dominique AEGERTER (NTS RW Racing GP, NTS), P21:

"Nachdem wir uns das gesamte Wochenende kontinuierlich steigern konnten, hätte ich mir für das Rennen ein wenig mehr erhofft. An den Trainingstagen haben wir Stück für Stück den Rückstand zu den Top-Leuten verkürzt. Leider sind wir heute Mittag in dieser Hinsicht stehengeblieben. Ich hatte mir tatsächlich mehr ausgerechnet, da auch das Warm-Up gut verlaufen ist. Ich hatte in dieser Session ein gutes Gefühl für mein Package. Doch im Rennen hatte ich beim harten Bremsen etwas mehr Mühe, sowie auch Grip-Problemen dazukamen. Eigentlich wollte ich vor meinem Teamkollegen Bo Bendsneyder ins Ziel kommen, sowie Punkte das Mindeste gewesen wären, was ich in diesem Rennen erreichen wollte. Aber neun Monate auf keinem Moto2-Motorrad gesessen zu sein, diesen Rückstand holt man in dieser unglaublich hartumkämpften Klasse nicht im Handumdrehen an einem Wochenende auf."

"Es war zunächst ein komisches Gefühl am Freitag, als ich mich in den ersten Runden an diese Umstellung gewöhnen musste. Zudem ist das NTS Bike noch ein sehr junges Chassis in dieser Klasse. Es gibt nur sehr wenig Daten für die jeweiligen Rennstrecke. Ausserdem war es auch nicht einfach, gleich die passende Sitzposition zu finden, weil Jesko Raffin doch um einige Zentimeter grösser ist als ich. Das Motorrad hat aber auch seine Stärken, wie zum Beispiel guten Grip beim Aufstellen aus den Kurven heraus. Ich denke, der Unterschied zu Kalex oder Speed Up ist insgesamt betrachtet nicht sehr gross. Das NTS Bike ist sicher konkurrenzfähig, aber mit nur zwei Fahrer im Feld ist es sicher nicht leicht, schneller voranzukommen. Spielraum für Weiterentwicklungen ist aber auf jeden Fall vorhanden."

"Nichtsdestotrotz wird in diesem Projekt sehr hart gearbeitet. Ich konnte aufgrund meiner Erfahrungen gutes Feedback einbringen. Ich denke, das ist auch gerne angenommen worden. Natürlich wäre es unglaublich schön, wenn sich noch einmal eine Gelegenheit ergeben würde, mit RW Racing bei einem Grand Prix zusammenzuarbeiten. Das wird sich aber erst herausstellen. Zuvor wünsche ich Jesko nochmals alles Gute für seine Genesung, dass er bald zurückkommen kann. Das Gleiche gilt auch Sandro Cortese, der sich gestern in Portimao schlimm verletzt hat – alles Gute Sandro! Abschliessend auch noch ein grosser Dank an NTS und RW Racing, dass sie mir an diesem Wochenende ihr Motorrad anvertraut haben. Für mich persönlich waren es ebenfalls viele weitere wertvolle Erfahrungen, die ich gesammelt habe."

#CzechGP - Moto2™ Rennergebnis:
1 Enea BASTIANINI / ITA / Italtrans Racing Team / KALEX / 39´13.926
2 Sam LOWES / GBR / Estrella Galicia 0,0 Marc VDS / KALEX / +0.423
3 Joe ROBERTS / USA / Tennor American Racing / KALEX / 5.946
21 #77 Dominique AEGERTER / SWI / NTS RW Racing GP / NTS / +27.004

Moto2™ WM-Stand:
1 Enea BASTIANINI / ITA / KALEX / 73
2 Luca MARINI / ITA / KALEX / 58
3 Tetsuta NAGASHIMA / JPN / KALEX / 55