DE EN
domi77-portrait.jpg

News

200920Misano_1008x900.jpg

2020/10/08 - MotoE™ World Cup: GP de France / Preview

#FrenchGP: MotoE-Titel zum Greifen nahe

Dominique Aegerter muss beim Saisonfinale des MotoE™ World Cup 2020 an diesem Wochenende in Frankreich vier Punkte aufholen, um den Gesamtsieg zu holen.

Dominique Aegerter steht vor seinem wahrscheinlich wichtigsten Rennwochenende seiner Karriere. Beim letzten Saisonevent hat der 30-jährige Motorradrennprofi aus dem Kanton Bern ausgezeichnete Chancen, seine Rookie-Saison in dieser noch jungen Kategorie mit dem Gesamtsieg zu krönen. Die Ausgangslage könnte allerdings noch besser sein, wäre er vor zwei Wochen in Misano nicht von einem Konkurrenten ins Kiesbett befördert worden. Zuvor feierte Aegerter zwei sensationelle Saisonsiege und geht nun als Gesamtzweiter in das alles entscheidende Rennwochenende im französischen Le Mans, wo die MotoE-Serie zum ersten Mal zu Gast ist.

Der Schweizer TV-Sender SRF strahlt von beiden Rennen des Wochenendes eine Aufzeichnung aus. Sendebeginn ist am Samstag um 17:25 bzw. am Sonntag um 16:55 Uhr.

#77 Dominique AEGERTER (Dynavolt Intact GP, Energica):

"Ich freue mich riesig und kann es kaum mehr erwarten, bis das letzte MotoE-Rennwochenende des Jahres beginnt. Die Pause nach Misano habe ich gut verbracht, um mich für die bevorstehende Aufgabe perfekt vorzubereiten, sowie ich natürlich bis in die Fingerspitzen topmotiviert bin. Von dem her kann es also am Freitag losgehen. Ausserdem freue ich mich auch schon darauf, mein Intatct-Team wiederzusehen. Im Gegensatz zu Misano werden in Le Mans alle bei null beginnen müssen. Somit ist zumindest am Anfang alles ausgeglichen. Trotzdem könnten wir einen leichten Nachteil haben, weil uns ein Teamkollege zum Datenaustausch und -Vergleich fehlt. Aber wir werden das mit doppeltem Einsatz wettmachen. Abgesehen davon sollte die grosse Erfahrung meines Teams und die von mir selbst eine Hilfe in dieser Hinsicht sein."

"Auch wenn es für alle gleich sein wird, ist das Wetter in Le Mans immer ein grosses Fragezeichen. Hoffentlich haben wir immer einheitliche Bedingungen, also Sonnenschein und trocken oder immer komplett nass, sodass wir in jeder Session ordentlich arbeiten können. Mit dem MotoE-Bike bin ich allerdings noch nie im Nassen gefahren. Die Prognosen sagen einen 50 prozentige Regenwahrscheinlichkeit voraus. Aber ich bin zuversichtlich, dass die Umstellung mit dem Elektro-Bike im Regen keine allzu grosse Schwierigkeit sein wird. Ich werde mir aber darüber kleine weiteren Gedanken machen, sondern einfach versuchen mich auf das Wesentliche und auf das Fahren zu konzentrieren."

"Letzteres gilt auch in Hinblick auf die Gesamtwertung. Ich werde also versuchen, mich auf keine Rechenspielchen einzulassen. Das lenkt nur ab. Wir müssen unseren Fokus einfach darauflegen, in den freien Trainings, sowie auch in der E-Pole immer ganz vorne zu landen, damit wir für das erste Rennen eine gute Ausgangsposition haben. Ein gutes Ergebnis im ersten Lauf ist dann ebenso wichtig, da dies gleichzeitig der Startplatz für das letzte Saisonrennen am Sonntag ist. Auf jeden Fall freue mich wieder auf meine MotoE-Rennmaschine zurückzukehren und ich bin schon gespannt, wie dieses Motorrad in Le Mans zu fahren ist. Dieser Stop-and-Go-Kurs liegt mir jedenfalls."

Dominique AEGERTER’s Profil:
Alter: 30 (geboren am 30. September 1990)
Beruf: Rennfahrer
Wohnort: Rohrbach (Schweiz)
Größe: 174 cm
Gewicht: 69 kg
Motorrad: Energica
Startnummer: 77

Erster Grand Prix: 2006 Portugal, 125ccm
Erste Grand Prix Pole-Position: 2014 Deutschland, Moto2™
Erste schnellste Rennrunde bei einem Grand Prix: 2014 Holland, Moto2™
Erstes Grand Prix Podium: 2011™ Valencia, Moto2™
Erster Grand Prix Sieg: 2014 Deutschland, Moto2™
Grand Prix Siege: 1
Grand Prix Podiums: 7
Grand Prix Pole-Position: 1
Grand Prix Schnellste Rennrunde: 1
Grand Prix Starts (insgesamt): 219 (52 in 125 ccm / 167 in Moto2™)

Dominique AEGERTER’s Karriere:
2006: 125 ccm Weltmeisterschaft - 2 Starts (0 Punkte)
2007: 125 ccm Weltmeisterschaft - Gesamt 23. (7 Punkte)
2008: 125 ccm Weltmeisterschaft - Gesamt 16. (45 Punkte)
2009: 125 ccm Weltmeisterschaft - Gesamt 13. (70,5 Punkte)
2010: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 15. (74 Punkte)
2011: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 8. (94 Punkte)
2012: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 8. (114 Punkte)
2013: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 5. (158 Punkte)
2014: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 5. (172 Punkte)
2015: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 17. (62 Punkte)
2016: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 12. (61 Punkte)
2017: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 12. (88 Punkte)
2018: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 17. (47 Punkte)
2019: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 22. (19 Punkte)

Streckendaten Bugatti Circuit Le Mans:
Erstmals Austragungsort Frankreich GP: 2000
Länge: 4.185 Meter
Breite: 13 Meter
Längste Gerade: 674 Meter
Linkskurven: 5
Rechtskurven: 9
Allzeit schnellste MotoE™ Rundenzeit: -
Beste MotoE™ Pole-Position: -
MotoE™ Rundenrekord: -
Dominique Aegerter’s Resultate 2019: - / -

#FrenchGP Moto2™ Zeitplan (MESZ):
Freitag, 9. Oktober: 12:30 - 13:00 FP1
Freitag, 9. Oktober: 16:10 - 16:40 FP2
Samstag, 10. Oktober: 11:45 E-Pole
Samstag, 10. Oktober: 16:15 Rennen 1 (7 Runden - 29,295 km)
Sonntag, 11. Oktober: 15:40 Rennen 2 (7 Runden - 29,295 km)

MotoE™ World Cup:
1 Matteo FERRARI / ITA / Energicy / 86
2 #77 Dominique AEGERTER / SWI / Energica / 84
3 Jordi TORRES / SPA / Energica / 79
4 Mattia CASADEI / ITA / Energica / 71
5 Eric GRANADO / BRA / Energica / 43
6 Niccolo CANEPA / ITA / Energica / 42
7 Xavier SIMEON / BEL / Energica / 37
8 Mike DI MEGLIO / FRA / Energica / 35
9 Alex DE ANGELIS / RSM / Energica / 29
10 Lukas TULOVIC / GER / Energica / 28
11 Alejandro MEDINA / SPA / Energica / 28
12 Alessandro ZACCONE / ITA / Energica / 26
13 Josh HOOK / AUS / Energica / 23
14 Xavi CARDELUS / AND / Energica / 23
15 Tommaso MARCON / ITA / Energica / 22

MotoE™ Kalender 2020 (Stand August 2020):
19. Juli - Gran Premio de Espana, Jerez de la Frontera
26. Juli - Gran Premio de Andalucia, Jerez de la Frontera
13. September - Gran Premio di San Marino e della di Riviera di Rimini, Misano
19. September - Gran Premio dell’Emilia Romangna e Riviera di Rimini,Misano (Rennen 1)
19. September - Gran Premio dell’Emilia Romangna e Riviera di Rimini,Misano (Rennen 2)
10. Oktober - Grand Prix de France, Le Mans (Rennen 1)
11. Oktober - Grand Prix de France, Le Mans (Rennen 2)

201009LeMans_0709x900.jpg

2020/10/09 - MotoE™ World Cup: GP de France / FP Report

#FrenchGP: Am regnerischen Freitag gutes Gefühl für Le Mans aufgebaut

Nach einem vorsichtigen Abtasten an die ungewohnten Verhältnisse fand Dominique Aegerter auf abtrocknender Strecke schnell seinen üblichen Speed wieder.

Das Saisonfinale des MotoE™ World Cup im Rahmen des Grand Prix de France hat bei wechselhaftem Witterungsbedingungen begonnen. Bis zum frühen Nachmittag begann es immer wieder leicht, und manchmal auch mehr zu nieseln. Dominique Aegerter, der an diesem Wochenende um den Cup-Titel kämpft, machte im ersten freien Training des Tages seine ersten Erfahrungen mit dem Elektro-Bike auf regennasser Piste. Als die Bedingungen am Nachmittag besser wurden, ging der 30-jährige Rohrbacher vielleicht ein wenig zu früh auf die stellenweise noch feuchte Piste.

#77 Dominique AEGERTER (Dynavolt Intact GP, Energica), FP1: P16 - 1´58.422 (10/12) / FP2: P10 - 1´45.251 (6/9):

"Das erste Training war eine komplett neue Erfahrung für mich. Zum einem, weil ich mit dem MotoE-Bike zuvor noch nie im Nassen gefahren bin und zudem auf einer Strecke, die ich bislang mit diesem Motorrad noch nicht kannte. Die Umstellung hat ein paar Runden gebraucht, sowie auch das Gewöhnen an die Michelin-Regenreifen. Am Ende konnten wir aber viele Runden fahren und mein Gefühl wurde immer besser. Der Rückstand auf die Spitze war für meinen Geschmack allerdings ein wenig zu gross. Am Nachmittag ist die Strecke schneller und mehr abgetrocknet als wir dachten. Daher hat unser Timing vielleicht nicht ganz gepasst. Wir sind sehr früh rausgefahren, als die Strecke in ein, zwei Kurven noch feucht war. Viele andere Fahrer hingegen haben zugewartet und vielleicht auch ein wenig mit den Reifen gepokert."

"Doch solange ich draussen war, bin ich am Zeitenmonitor immer ganz oben mit dabei gewesen. Das ist ein gutes Zeichen. Darüber hinaus habe ich mich auf dem Motorrad sehr wohl gefühlt, sowohl im nassen als auch im trockenen. Wir arbeiten also wieder gut, meine Crew macht einen perfekten Job. Ausserdem haben wir von den zwei Trainings viele wertvolle Daten, die wir nun auswerten können. Richtig viel sind wir bislang allerdings noch nicht gefahren und morgen gibt es nur eine Runde in der E-Pole. Das ist alles für die Vorbereitung zum ersten Rennen. Für die Quali-Runde in der E-Pole haben wir sicher noch die Möglichkeit ein paar Einstellungen zu ändern, aber in dieser einen Runden muss einfach alles passen. Das Rennen wird uns dann mehr Aufschlüsse bringen. Auf jeden Fall wollen wir mit den Vordersten mitkämpfen. Dafür werde ich alles geben, um am Ende ganz oben zu stehen."

#FrenchGP - MotoE™ Kombinierte Zeitenliste (FP1/FP2):
1 Mike DI MEGLIO / FRA / Estrella Galicia Marc VDS / Energica / 1´44.141 (FP2)
2 Alex DE ANGELIS / RSM / OCTO Pramac MotoE / Energica / 1´44.182 +0.041 (FP2)
3 Matteo CASADEI / ITA / Ongetta SIC50 Squadracorse / Energica / 1´44.436 +0.295 (FP2)
10 #77 Dominique AEGERTER / SWI / Dynavolt Intact GP / Energica / 1´45.251 +1.110 (FP2)

#FrenchGP Moto2™ - Zeitplan für Samstag 10. Oktober (MESZ):
11:45 E-Pole
16:20 Rennen 1 (7 Runden - 29,295 km)